Bänke weltweit Headergrafik (c) 2015 RESORTI
Kommentare 0

Bänke weltweit #16: Sitz- und Liegebänke im Zoo Salzburg

Die Salzburger Zoolandschaft grenzt direkt an den Schlosspark Hellbrunn, genauer gesagt an die Felswand des Hellbrunner Bergs. Somit können sich die Zoo-Besucher auf tierische Erlebnisse in landschaftlicher Umgebung freuen – sogar in sitzender Position.

Auf dem Gelände des Salzburger Tierparks gibt es einige aussichtsvolle Gelegenheiten zum Verweilen, die wir Ihnen nun in der 16. Ausgabe unserer Beitragsreihe über Sitzbänke auf der ganzen Welt vorstellen.

Parkbank im Zoo Salzburg mit Blick auf den Untersberg

Vom Salzburger Zoo hat man eine gute Aussicht auf den Untersberg, der sich auf der Grenze von Österreich zu Deutschland befindet. RESORTI-Blog

Wildtiere im Salzburger Zoo

Im Süden der österreichischen Stadt Salzburg, direkt am Schlosspark Hellbrunn gelegen, erleben große und kleine Naturfreunde 1200 Tiere aus aller Welt auf einer Fläche von 14 Hektar – zum Teil sogar hautnah. Von heimischen Alpensteinböcken über südamerikanische Alpakas bis hin zu asiatischen Schneeleoparden: Die Verteilung der Gehege richtet sich nach der Vielfalt der Tierwelt in Eurasien, Afrika, Amerika und Australien. Für die unterschiedlichen Lebensverhältnisse bietet der Tierpark steile Felswände und hügelig auslaufende Flächen.

Braunbär im Zoo Salzburg

Der Salzburger Wildtierpark liegt direkt an der Felswand des Hellbrunner Bergs und bietet somit einigen Tierarten wie diesem Braunbär steil abfallende Gehege. – RESORTI-Blog

Ein Tierpark für die ganze Familie

Über 50 Mitarbeiter sorgen täglich dafür, dass sich die Tiere auf der weitläufigen Freianlage wohlfühlen und der Salzburger Zoo das ganze Jahr über für Besucher zugänglich ist. Dabei leben die 140 Tierarten auf sehr unterschiedliche Weise: Während einige friedlich in einer Anlage zusammenleben, dürfen sich Kattas und Gänsegeier frei auf den naturbelassenen Wegen des Parks bewegen.

Minischweine, Zwergziegen, Oussantschafe und verschiedene Haustierarten lassen sich im Streichelzoo anfassen und mit speziellem Tierfutter verwöhnen. Der Zoo verleiht außerdem Bollerwagen für einen geringen Pfandbetrag.

Übrigens: Für den Familienausflug bietet sich auch ein Besuch des Schloss Hellbrunn und der Wasserspiele an, die sich direkt neben dem Zoo befinden.

Kattas im Zoo Salzburg

Die tagesaktiven Kattas kann man im Salzburger Zoo hautnah erleben, denn sie dürfen im Gelände frei herumlaufen. – RESORTI-Blog

Sitz- und Liegebänke mit Panoramablick

Der Park bietet eine kleine Variation an Sitzgelegenheiten für Kinder und Erwachsene. Viele davon bieten nicht nur eine tolle Aussicht auf die Wildtiere, sondern auch auf Österreichs Berglandschaft. So blickt man beispielsweise von einer Holzbank oberhalb des Streichelzoos auf die östliche Seite des über 1.300 Meter hohen Unterbergs.

Als Experte für Stadtmobiliar wissen wir: Sitzbänke aus Holz halten wechselnden Witterungseinflüssen sehr gut stand, sofern die Oberfläche speziell gegen Umwelteinflüsse imprägniert ist.

Sitzbänke an den Gewegen des Salzburger Zoos

Sitz- und Liegebänke in unmittelbarer Nähe der Tiergehe bieten landschaftliche Aussichten ins Grüne. RESORT-Blog

Zur erholsamen Pause laden außerdem breite Liegebänke nahe der Rentier- und Geparden-Gehege ein. Der Standort der letzteren befindet sich etwas abgelegen im Themenbereich Afrika, sodass Besucher hier mitten im Grünen die Beine ausstrecken und bei schönem Wetter sogar die Sonne genießen können.

Die Bänke passen sehr gut zur familiären Atmosphäre des Salzburger Zoos und fügen sich durch das moderne Design aus Holz gut in die Umgebung ein.

Liegebank im Zoo Salzburg

Zu zweit oder allein: Die Salzburger Zoolandschaft bietet seinen Besuchern bequeme Liegebänke zum Verweilen. – RESORTI-Blog

Wo sich sonst noch Bänke an besonderen Orten oder mit interessanten Hintergründen befinden, erfahren Sie in unserer Serie Bänke weltweit.

Öffnungszeiten & Tipps für Besucher des Zoo Salzburg

Um die 350.000 Besucher erwartet der Zoo Salzburg jährlich ab 9 Uhr morgens bis mindestens 16.30 Uhr am Nachmittag. Die Öffnungszeiten variieren je nach Jahreszeit, sodass die Anlage von März bis Oktober auch noch länger geöffnet ist – im August und September freitags und samstags sogar bis 22.30 Uhr. Dann  dann sind die Temperaturen für die Tiere angenehm und sie trauen sich aus ihren kühlen Rückzugsorten heraus.  Der letzte Einlass ist meist bis zu einer Stunde vor Schließung möglich.

  • Januar bis Februar: 9.00 bis 16.30 Uhr
  • März: 9.00 bis 17.30 Uhr
  • April bis Mai: 9.00 bis 18.00 Uhr
  • Juni bis August: 9.00 bis 18.30 Uhr
  • September bis Oktober: 9.00 bis 18.00 Uhr
  • November bis Dezember: 9.00 bis 16.30 Uhr

Vor dem Besuch lohnt es sich, einen Blick auf die Facebookseite des Zoos zu werfen, um sich über regelmäßig stattfindende Fütterungen, Feste, Ausstellungen und Führungen zu informieren.

Martin Koch (c) RESORTIMartin Koch von RESORTI:
Sie haben eine eigene Geschichte über Sitzbänke oder Bänke zu erzählen? Dann senden Sie uns Ihre Erfahrung mit geografischer Angabe zum Standort der Bank und einem Foto an: redaktion@resorti.de. Wir freuen uns auf Ihre Mail!

Mehr Informationen zum Salzburger Zoo

Ähnliche und verwandte Beiträge von Resorti

Schreibe eine Antwort