Bürgermeister Öhmann zu Besuch bei RESORTI
Kommentare 0

Der Bürgermeister war nicht nur zum Reden da!

Dieses Jahr ist ein ganz besonderes für die RESORTI GmbH & Co. KG, wir feiern unser 10-jähriges Bestehen. Alles begann 2009 mit Recycling- & Sortierungssystemen und dem ersten RESORTI Online Shop. Nach 10 Jahren sind wir stolz auf mittlerweile 3 Online Shops für Stadtmobiliar und Entsorgungstechnik, Outdoor Fitnessgeräte und Mülltonnenboxen.

Um unsere Entwicklung gebührend zu feiern, haben wir im September gemeinsam mit rund 150 Gästen unser Jubiläum gefeiert und freudig darüber berichtet.

Als ansässiges Unternehmen in Coesfeld, durfte natürlich auch ein Besuch unseres Bürgermeisters nicht fehlen! Herr Öhmann brachte nicht nur Zeit und gute Laune mit, auch ein offenes Ohr für unsere Projekte. Gemeinsam mit unserem Geschäftsführer Daniel Bertmann nahm sich der Bürgermeister Zeit und ließ sich durch das Firmengebäude führen. Währenddessen berichtete Daniel Bertmann von unseren regionalen Projekten. Es sind Projekte, die unsere Unternehmensphilosophie übermitteln.

Bürgermeister Öhmann zu Besuch

Herr Öhmann ging gemeinsam mit Herrn Bertmann auf Erlebnistour im Musterpark. Die umweltschonend hergestellte Parkbank Friko aus Recycling Kunststoff ist nicht nur fest gegen Verrottung, sie hat auch eine besondere Oberfläche wie Herr Öhmann feststellen konnte.

Mit unserer laufenden Aktion Gesprächsbänke wollten wir Menschen zusammenbringen! Für die Umsetzung der besonderen Bänke wurden aussagekräftige Designs entwickelt, die nun auf die Bänke übertragen werden. Nach der Fertigstellung werden die Parkbänke in Coesfeld an der Jakobikirche aufgestellt werden, um Menschen zu vereinen.

Für die Klimaschutzwoche in Coesfeld machten sich Kolleginnen auf den Weg in unsere Grundschulen, um den Kindern das Thema Recycling näher zu bringen. Mit einem Recycling-Quiz konnten die Kinder spielerisch für das Thema begeistert werden. Auch Unterrichtsmaterialien sowie eine Verlosung einer Recyclingstation sorgten für mehr Aufmerksamkeit zum Klimaschutz.

Herr Bertmann nutzte die Gelegenheit, um Herrn Öhmann in Überlegungen weiterer möglicher Projekte einzuweihen. Besonders das Thema Outdoor Fitness konnte etwas ausführlicher besprochen werden. Ein Austausch möglicher Standorte in Coesfeld und die Vorteile der Verbreitung von Outdoorfitnessgeräten wurden eingehend besprochen.

Um sich ein eigenes Bild zu machen nutzte Herr Öhmann die Gelegenheit, einige unserer Geräte zu testen. Gemeinsam mit Herrn Bertmann wurden die Geräte erkundet, begutachtet und von Herrn Öhmann mit Freude und viel Elan getestet.

Bürgermeister Öhmann zu Besuch bei RESORTI

Herr Öhmann ließ sich nicht bitten und nahm die Chance sofort wahr unsere Brustpresse Classic direkt zu testen.

Im Musterpark hat RESORTI mittlerweile eine große Auswahl an Produkten ausgestellt, um diese für Besucher und Kunden zugänglich zu machen. Hier findet sich neben Stadtmobiliar natürlich auch eine große Auswahl an Mülltonnenboxen. Viele Kunden nehmen diese Möglichkeit wahr, sich vor einem Kauf mit den verschiedenen Arten der Mülltonnenboxen vertraut zu machen und sich beraten zu lassen.

Bürgermeister Öhmann Mülltonnenbox

Auch Herr Öhmann entdeckte Mülltonnenboxen, die ihm zusagten und für Begeisterung sorgten. Besonders ein Pflanzdach bringt Vorteile mit sich, optisch ein Highlight und zeitgleich Schutz vor Sonnenstrahlen.

Zum Abschluss konnte Herr Bertmann dem Bürgermeister noch von unserem Großprojekt berichten. Vor unserem Firmengebäude in Coesfeld auf der Dieselstraße 10 werden wir einige unserer Outdoorfitnessgeräte platzieren. Auch hier ist das Ziel die Geräte zugänglich zu machen. Die Geräte können angefasst, begutachtet und ausgiebig getestet werden.

Bürgermeister Öhmann Outdoor Fitnessgeräte

Herr Öhmann fand die Materialkombination besonders interessant. „Die Ruderbank Timber wirkt durch die Kombination aus hochwertigem Edelstahl und Holz nicht so steril.“ so Herr Bertmann.

Über den Besuch des Bürgermeisters haben wir uns besonders gefreut. Als Unternehmen in Coesfeld ist es uns wichtig unseren Teil zur Stadtentwicklung beizutragen. Für ein urbanes Umfeld, mehr gemeinsames Leben in der Stadt sowie Klimaschutz werden wir uns weiterhin einbringen.

Schreibe eine Antwort