Bänke weltweit Headergrafik (c) 2015 RESORTI

Bänke weltweit # 1: Shichahai, Peking, China

In unserer Reihe Bänke weltweit ist das bevölkerungsreichste Land der Welt der erste Ort, an dem eine unserer Leserinnen eine Bank fotografiert hat. Sophia Lennartz war in China und hat mitten in der belebten Innenstadt von Peking eine wunderschön designte Bank gesehen. Grund genug, einen näheren Blick auf dieses Sitzmobiliar darauf zu werfen.

Parkbank in China nahe Shichahai Subway Station (c) resorti.de

Wo steht die Bank in Peking genau?

Ganz nahe der U-Bahn-Station Shichahai, etwa 4 Kilometer nördlich vom Tiananmen-Platz und der Verbotenen Stadt entfernt. Shichahai ist ein historisch denkwürdiges Gebiet, von dem man aus drei verschiedene Seen im Norden des Pekinger Stadtzentrums sehen kann. Dies sind die Gewässer

  • Qianhai
  • Xihai und
  • Houhai

Zusammengefasst nennt man die Seen auch unter einem Namen „Shichahai“.

Welche äußerlichen Besonderheiten gibt es?

Insgesamt sind es zwei Oberflächenteile, auf denen die Einheimischen und Touristen Platz nehmen können. Links, rechts sowie dahinter werden die Sitzflächen von Kübelelementen eingerahmt, in denen Blumen eingepflanzt sind.
Parkbank mit Blumen in China (c) resorti.de

Die Bank ist aus zwei Metallteilen und 7 Holzlatten geformt, die in 1 Stück von links nach rechts laufen und in besonderer Form gebogen sind. Die Lehne fehlt. Die Trennung in der Mitte, wo die Stücke aufhören, hat einen sozialen Grund. Wenn ein Pärchen oder zwei einander bekannte Personen auf einer normalen Bank säßen, würde sich kein Fremder hinzusetzen. Durch die optische und physische Trennung ist das Hinzustoßen eines Dritten allerdings kein Problem mehr.

Auch die Blumenkübel trennen die eine Hauptsitzfläche von der anderen. Angesichts so vieler Menschen in China und Peking (über 20 Millionen insgesamt) ist sicher jeder froh, wenn er noch einen Platz abbekommt – und die orientalische Höflichkeit wahrt!

Was haben Sie auf der Bank in Peking erlebt?

Sitzbank in China nahe Shichahai metro station (c) resorti.de
Die Parkbank, vielmehr Blumenbank oder die gebogene Bank, steht wie gesagt direkt vor der U-Bahnstation Shichahai Station der Linie 8 in Peking. Wie man auf dem Foto sieht, sitzt niemand auf der Bank, sondern die meisten Leute ergreifen auf den umliegenden Plätzen eine Sitzgelegenheit. So ganz scheinen die Pekinger dieser Bank noch nicht zu trauen…

Vielleicht sind sie aber auch zu geschäftig. Von meinem Platz dort aus sah ich der Straßenkulisse und dem immensen Verkehr zu, der sich in drei bis vierspurigen Straßen Bahn zog. Die Verkehrsteilnehmer gerieren sich in China als vielfältiger als in Deutschland. Neben Autos und Motorrädern fallen vor allem die leicht oder gar nicht motorisierten Fahrzeuge auf: Mofas, Lastenfahrräder, Rikschas, normale Fahrräder, dreirädrige Elektroautos.

Sie interessieren sich für Sitzbänke? Dann schauen Sie sich unsere Übersichtsseite zu diesem Thema an. Dort finden Sie weitere Informationen, Tipps und Geschichten rund um die Sitzbank als Stadtmobiliar.

Ähnliche und verwandte Beiträge von Resorti