Fichtelbergbahn im Winter

Angenehmes Warten auf die Fichtelbergbahn dank RESORTI

Nicht jeder Passagier empfindet die Wartezeit auf seinen nächsten Zug als unbedingt angenehm. Die Vorfreude auf eine Fahrt mit der sächsischen Fichtelbergbahn hingegen dürfte über manche Minute hinwegtrösten. Und wenn Sie an der Station dann auch noch ein Plätzchen zum Sitzen finden, beginnt der Urlaub doch in guter Stimmung!

RESORTI lieferte für die Sächsische Dampfeisenbahngesellschaft (SDG) 18 Sitzbänke und 11 Abfallbehälter aus. Das Inventar wird Tausenden von Passagieren zu Gute kommen, die jährlich mit der Fichtelbergbahn reisen.

Mit der Fichtelbergbahn von Cranzahl nach Oberwiesenthal

Jetzt in der Winterzeit haben die drei von der SDG betriebenen Schmalspurbahnen

  • Fichtelbergbahn,
  • Lößnitzgrundbahn und
  • Weißeritztalbahn

Hochsaison. Erstere führt vom Bahnhof Cranzahl, an dem der Anschluss an das Normalspurnetz mit der Erzgebirgbahn besteht, über sieben weitere Stationen bis zur höchstgelegenen Stadt Deutschlands: Oberwiesenthal. Von 654 Metern geht es dabei hinauf bis 893 Meter über dem Meeresspiegel.

Bild Bahnhof Cranzahl

Ausgangspunkt der Fichtelbergbahn: Bahnhof Cranzahl – Angenehmes Warten Resorti-Blog (c) SDG/Sven Oettel

In der Hauptsaison ziehen die schweren Dampfeisenbahnen den Zug täglich bis zu sechs Mal den Berg hinauf, in der Nebensaison drei Mal. Wanderer, Skiurlauber, Tagesausflügler und andere Gäste nutzen die rund 17 Kilometer lange Verbindung, um von A nach B zu gelangen. Die Schmalspurbahnen der SDG sind aber auch ein Mekka für Eisenbahnliebhaber und –romantiker, denn hier verkehren die Dampflokomotiven noch im täglichen Planbetrieb.

RESORTI-Bänke für alle Stationen der Fichtelbergbahn

Außerhalb der Wintersaison, wo die Bänke wegen der Schneepflugarbeiten beiseitegestellt werden, finden Sie an jeder „Haltestelle“ der Fichtelbergbahn je zwei Mal die RESORTI Sitzbank Roda vor. Für Wartende bedeutet sie eine willkommene Sitzgelegenheit, um sich auszuruhen und in Erwartung des Zuges die Landschaft zu betrachten.

Außerdem nennt die SDG nun auch 11 Abfallbehälter ihr Eigen, die jeweils in der Nähe angebracht wurden. Auch in der Bahnhofshalle von Oberwiesenthal sind diese anzufinden. So wird die SDG der Bedürfnisse ihrer Fahrgäste an den Aufenthalt am Bahnsteig vollends gerecht.

Bild Bahnhofshalle Oberwiesenthal

RESORTI Abfallbehälter in der Bahnhofshalle von Oberwiesenthal – Angenehmes Warten auf die Fichtelbergbahn dank RESORTI – Resorti-Blog

Ähnlich wie auch bei der Eröffnung des Gotthard-Tunnels dieses Jahr wurden alle wichtigen Knotenpunkte der Ein- und Ausstiege damit infrastrukturell auf Vordermann gebracht.

Ausflugsziele rund um den Fichtelberg, entlang des Streckenverlaufs

Nicht nur das berühmte Oberwiesenthal wartet mit zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten auf. Lesen Sie hier Vorschläge für einen gelungenen Urlaub im Erzgebirge:

Station (Höhenmeter) Sehenswürdigkeiten
Cranzahl

(654m)

 

–          Räuchermann-Museum
–          Mini-Erlebniswelt Tiergehege
–          Filzschuhfabrik
Neudorf

(697m)

–          Suppenmuseum Neudorf
–          Schauwerkstatt Räucherkerzenherstellung
Vierenstraße

(730m)

–          Minigolf und weitere Freizeitangebote
–          Neudorfer Skihang
Kretscham-Rothensehma

(792m)

–          Forstschule am Fichtelberg
–          Cheops-Pyramide (Nachbildung)
Hammerunterwiesenthal

(796m)

–          Ausflugsbahn „Weipertbahn“ (grenzüberschreitender Saisonverkehr von Mai bis September ab/an Cranzahl ins böhmische Chomutov, Einstieg hier im böhmischen Ceske Hamry/Böhmisch Hammer)
Unterwiesenthal

(847m)

–          Traumweide Alpaka- und Forellenzucht
Kurort Oberwiesenthal

(893m)

–          Museum „Wiesenthaler K3“
–          Skischule Oberwiesenthal
–          Fichtelberg-Schwebebahn
–          Meeresaquarium
–          Monsterroller-Abfahrten beim K1 Sporthotel

Website der SDG, von wo aus Sie die Webpräsenzen aller drei Schmalspurbahnen erreichen:

https://www.sdg-bahn.de

Martin Koch (c) RESORTITipp von RESORTI
Parkbänke gibt es im RESORTI Shop in verschiedenen Ausführungen und Materialien, jeweils angepasst an die jeweiligen Wünsche und Anforderungen. Auch Sonderanfertigungen wie zum Beispiel besondere Farben sind möglich. Ein Beispiel dafür stellen die Schweiz Tourismus Messebänke für die CMT 2016 in Stuttgart dar, die mit ihrem individuellen Muster Aufsehen erregten.

Ausstattung von Bahnstationen und Haltestellen von RESORTI

Für die Erneuerung und den Ausbau von Bahnstationen im Nah- und Fernverkehr haben Sie mit RESORTI einen erfahrenen Partner an der Seite. Sind Sie noch auf der Suche nach Sitzmobiliar, Entsorgungssystemen, Fahrradparksystemen, Absperrvorrichtungen oder Wartehallen/Überdachungen, sprechen Sie den RESORTI-Support an. Sie erreichen uns von Montag bis Freitag von 8 bis 17 Uhr telefonisch unter  +49 (0)2541 97146-0 oder senden Sie uns eine Email an mail@resorti.de.