Aschenbecher

Aschenbecher gibt es in zahlreichen Formen und Ausführungen: Von Standaschern über Wandascher bis hin zu Tischaschenbechern, auch der Vielfalt der verwendeten Materialen sind keine Grenzen gesetzt. Ob die großen Ausführungen in Messing, Stahl oder Edelstahl oder die kleinen Tischaschenbecher aus Plastik und Glas, sogar selbstlöschende Aschenbecher sind in der Zeit der Entwicklungen entstanden. Da es dieses praktische Utensil technisch gesehen ungefähr so lange wie die Zigarette selbst gibt, sind selbstverständlich in der ganzen Zeit einige Fragen oder Mythen rund um den Zigaretten-Abfalleimer entstanden. Grund genug 4 dieser Fragen mit dem vorliegenden Beitrag aus der Kategorie Nichtraucherschutz im Ratgeber zu beantworten.

Gibt es Autos ohne Aschenbecher?

Neuwagen sind mittlerweile fast alle ohne Aschenbecher, zumindest in der Grundausstattung. Als kostenpflichtiges Extra sind Ascher und Zigarettenanzünder aber weiterhin erhältlich. Damit reagierten die Autobauer auf Auswertungen einiger Umfragen über die Notwendigkeit eines Aschenbechers im Kraftfahrzeug. 75% der Befragten innerhalb der EU und der USA befürworteten strengere Anti-Raucher-Gesetze bzw. der Nichtraucherschutz, woraufhin die Automobilindustrie die Stelle des vormaligen Zigarettenanzünders durch einen Bordspannungssteckdose ersetzten, an denen externe Navigationssysteme oder Handys aufgeladen werden können.
So verzichtet z.B. der südkoreanische Autobauer Hyundai inzwischen bei allen Neuwagen vollständig auf den Einbau des Rauchzubehörs und ersetzt dieses auf Wunsch der Kunden durch einen USB-Anschluss. Dass es nicht sonderlich gut um die Zukunft des Aschenbechers im Auto bestellt ist, zeigt auch ein weiteres Beispiel aus den USA, wo seit einigen Jahren nahezu alle Mietwagen-Anbieter eine Cleaning Fee von pauschal 250 USD (teilweise sogar noch höher) von Kunden fordern, sollten bei einem Leihwagen Spuren von Zigaretten oder Rauch gefunden werden.
Zusammenfassend lässt sich also sagen: Nach 90 Jahren Einsatz in den Autos dieser Welt werden Aschenbecher und Zigarettenanzünder aus den Kraftfahrzeugen verschwinden. Wer darauf nicht verzichten will, muss entweder einen Gebrauchtwagen kaufen oder für eine Sonderausstattung beim Neuwagen wesentlich tiefer in die Tasche greifen.

Warum gibt es immer noch Aschenbecher in Flugzeugen?

Bis in die 1990er Jahre durfte in Flugzeugen – auch auf Langstreckenflügen geraucht werden. Insofern verwundert es nicht, dass man in älteren Maschinen immer noch Nichtraucherzeichen bzw. Zigarettensymbol Bordwänden bzw. Anzeigen über den Sitzen findet. Warum man diese Symbole, Aschenbecher in den Sitzlehnen und auf den Flugzeugtoiletten aber auch noch in neueren Flugzeugen findet, ist weniger klar. Gehen wir der Sache an dieser Stelle nach.
Ein erster Gedanke ergibt sich natürlich aus dem Umstand, dass die nach wie vor vorhandenen Aschenbecher in den Sitzlehnen vor allem der Entsorgung von Kaugummis dienen. Dies ist aber nur die halbe Wahrheit. Denn per Anordnung der Europäischen Agentur für Flugsicherheit (EASA) und der Federal Aviation Administration (FAA) müssen in sich ausnahmslos in jeder Flugzeugtoilette feuerfeste Abfallbehälter bzw. Aschenbecher für Zigaretten befinden.
Und diese haben tatsächlich etwas mit der Entsorgung von Rauchwaren zu tun. Denn trotz dem rigorosen Rauchverbot und hohen Bußgeldern an Bord aller Maschinen muss auch im Falle eines Verstoßes gegen diese Auflage – also jemand raucht an Bord – eine sichere Entsorgung der Zigaretten gewährleistet sein. Vor dem Hintergrund eines Flugunfalls aus dem Jahr 1973, bei dem ein Passagier seine noch brennende Zigarette in den Mülleimer geworfen, woraufhin dessen Inhalt Feuer fing und die Maschine zum Absturz brachte. Aus diesem Grund wird bei den Sicherheitsanweisungen vor dem Start auch heute noch ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Rauchen auf der Bordtoilette strengstens untersagt ist, da Passagiere sonst auf die Idee kommen könnten, ein Aschenbecher impliziere die Erlaubnis in diesem Teil zu rauchen.

Was ist ein Schrörschnauzaschenbecher?

Ein Schrörschnauzaschenbecher, oder auch Schrör-Schnauz-Aschenbecher, ist ein Neologismus erfunden vom bekannten Kölner Literaturnobelpreisträgers Heinrich Böll (1917 – 1985). Der Begriff stammt aus Bölls satirescher Kurzgeschichte Doktor Murkes Gesammeltes Schweigen (1955/1958) auf und beschreibt in der Geschichte einen Aschenbecher, der bei einem Wettbewerb um den besten Aschenbecher gewonnen hat und daher überall zu sehen ist. Der Aschenbecher an sich ist aber so teuer und kunstvoll gestaltet, dass sich die Raucher nicht trauen, ihn für den gedachten Zweck zu nutzen.
Denn der Aschenbecher aus Kupfer verläuft in einer muschelförmigen Gestaltung mit aufwendiger Stütze in Form einer Meerespflanze. Die Konsequenz sind leere Schachteln, Zigarettenstummel und Asche auf dem Boden statt im Aschenbecher, wodurch dieser natürlich seinen eigentlichen Sinn völlig verfehlt. Der Aschenbecher steht metaphorisch für Begebenheiten innerhalb der Gesellschaft, dessen Interpretation jedoch dem Leser überlassen bleiben soll.

Kann ein Aschenbecher platzen?

Ja, Aschenbecher können platzen. Allerdings nur, wenn Sie aus Glas sind. Wird Glas starken Temperaturschwankungen ausgesetzt – z.B. bei Minusgraden im Winter – führt dies zu ungleichen Ausdehnungen, die dann wiederum zu Zerbersten führen (können). Übertragen auf den Aschenbecher bedeutet dies, dass bei starker Abkühlung in Kombination mit heißer Zigarettenglut ein plötzlicher Temperaturunterschied erzeugt wird, der besagten Effekt bei einem Glasaschenbecher erzeugen kann. Sollte die Temperatur also witterungsbedingt unter den Gefrierpunkt fallen, so empfiehlt es sich, die glimmende Zigarette nicht im Glasaschenbecher auszudrücken. Zumindest wenn man draußen rauchen möchte. ;) Alternativ ist hier eine Variante aus Edelstahl oder Aluminium für die kalten Wintermonate wesentlich besser geeignet.

Ohne Frage, Resorti ihr Fachhändler für Aschenbecher

Als einer der führenden deutschen Anbieter von Aschenbechern, Abfallbehältern und Außenmobiliar verfügt Resorti mit Sicherheit über eine passende Lösung. Egal ob Standascher, Wandascher, Tischaschenbecher oder einer Abfall-Ascher-Kombination – unser Sortiment bietet hier eine große Auswahl renommierter Marken. Aber auch individuelle Sonderanfertigungen lassen sich planen und liefern. Lassen Sie sich heute noch ein Angebot erstellen.

Weiterführende Informationen zu Fragen zum Aschenbecher

TIPP!
Kombi-Ascher B 32 mit Dach Kombi-Ascher B 32 mit Dach
Der Kombi-Ascher B32 besteht aus verzinkten Stahl und ist für einen optimalen Oberflächenschutz hochwertig pulverbeschichtet . Besonders zeichnet sich der robuste Abfallbehälter mit Aschenbecher durch ein verstärktes Schutzdach aus. Das...
198,40 € *
Ausführung: 8 zur Auswahl
Wandascher B 12 Wandascher B 12
Design Wandascher für den Außenbereich, gefertigt aus verzinkten Stahlblechen - mit praktischem Abstreifblech für Zigaretten. Zum Entleeren einfach von der Wand nehmen. Material : elo.-verzinktes Stahlblech Maße und Gewicht: Höhe : ca....
57,70 € *
Ausführung: 6 zur Auswahl
TIPP!
Standascher Diabolo Standascher Diabolo
Standascher für alle Hallen, Flure, Foyers, Warteräume oder den überdachten Außenbereich. Durch die idealen Proportionen sind die Geräte besonders standfest. Diese Ascher wirft so schnell nichts um! Geeignet für den Innenbereich....
63,30 € *
Ausführung: 9 zur Auswahl
Kombi-Ascher B 30 mit Schutzdach Kombi-Ascher B 30 mit Schutzdach
Der Kombi-Ascher, ausgerüstet mit Zylinderschloss, wird aus Stahlteilen gefertigt und pulverbeschichtet - wahlweise in 6 Farben. Aufkleber/Piktogramme sind im Lieferumfang enthalten. Als optionales Zubehör ist ein Fahrsatz mit vier...
ab 216,50 € *
Ausführung: 6 zur Auswahl