Mülltrennung | www.resorti.de
Wir sind weiterhin für Sie da! Informationen zur aktuellen Corona Situation finden Sie HIER

Mülltrennung

Das Thema Müll und seine sinnvolle bzw. nachhaltige Entsorgung wird auch in Zukunft im Rahmen städtischer Planungen und im Leben im urbanen Raum eine sehr große, wenn nicht sogar überlebenswichtige Rolle einnehmen. Grund genug, dieses Thema mit der Kategorie Mülltrennung in den Ratgeber aufzunehmen. 
Mülltonne, Abfallsammler, Bio-Tonne, Gelbe Tonne, Papier-Container – die Mülltrennung und -entsorgung in Deutschland ist im Vergleich zu anderen Ländern relativ gut organisiert. In Ostthüringen beispielsweise haben die Verbandsräte des Abfallwirtschaftsverbandes schon 2008 beschlossen, Wertstoffe, die bis dahin in der Hausmülltonne landeten, künftig getrennt zu sammeln, sodass diese wiederverwertet werden können. Sicherlich ist auch in Deutschland in Sachen Mülltrennung nicht alles Gold, was glänzt, jedoch scheint man seitens der politischen Entscheidungsträger einen ganzen Schritt weiter zu sein.
Am anderen Ende des Globus hingehen haben die Menschen noch weitaus größere Probleme ihren Müll in den Griff zu bekommen. Exemplarisch einen Blick nach China, wo die Großstädte an ihrem eigenen Müll nahezu ersticken. Mit dem Wohlstand sind in chinesischen Metropolen wie Peking auch die Abfallberge gewachsen. Chinas Bevölkerung wird reicher, die Mittelschicht größer und mit ihr der Konsum und das was von ihm übrig bleibt.

M-lltrennung

Recycling, ahoi! – Auf dem Weg zum deutschen Kreislaufwirtschaftsgesetz.

Seit der Industrialisierung hat das Abfallaufkommen stetig zugenommen. Nicht nur die Menge, sondern auch die Zusammenstellung des Mülls hat sich seitdem stark verändert. Nachdem der Konsum nach Ende des Ersten Weltkrieges stark zunahm, erreichten die Industrieländer einen akuten Müllnotstand. Dass Abfallentsorgung einer der Hauptfaktoren der Umweltverschmutzung darstellt, interessierte damals nur Wenige und scheint auch heute noch nicht überall angekommen zu sein.
Erst mit dem Aufkommen der ersten Grünen Bewegung in den 1970er und -80er Jahren fand ein Umdenken statt. Heute spannt sich der Begriff ‚Recycling‘ zunächst über „jedes Verwertungsverfahren, durch das Abfälle zu Erzeugnissen, Materialien oder Stoffen entweder für den ursprünglichen Zweck oder für andere Zwecke aufbereitet werden“ (§ 3 Abs. 25 Deutsches Kreislaufwirtschaftsgesetz). Eingeschlossen ist dabei auch die Aufbereitung zu Materialien, die für die Verwendung als Brennstoff bestimmt sind. Zum Ziel hat dieses Verfahren, dass Materialien eingespart werden sollen.

Tütenterror 

Eine Billion Stück – auf diese Zahl wird der jährliche, weltweite Verbrauch von Plastiktüten geschätzt. Der übermäßige Konsum trägt nicht nur zu wachsenden Müllbergen bei, sondern belastet vor allem die Umwelt. Nur ein kleiner Teil der global verbrauchten Plastiktüten wird recycelt oder thermisch verwertet. Laut dem Umweltbundesamt werden in Deutschland pro Kopf 65 Plastiktüten jährlich verbraucht. Deutschland gehört damit neben Italien, Spanien und Großbritannien zu den Spitzenreitern beim Plastiktütenverbrauch in Europa.
Allein in Berlin werden jährlich 227 Millionen neue Plastiktüten genutzt. Auf diese Weise entstehen Jahr für Jahr 1,3 Kilogramm Verpackungsmüll pro Einwohner. Hier sei angemerkt: Einkaufstüte ist nicht gleich Einkaufstüte. Dünnwandige und eingeschränkt verwendbare Tüten werden als Einweg-Tüten bezeichnet, im Gegensatz dazu sind Mehrweg-Tüten besser verarbeitet und können häufiger genutzt werden. Die Verwendung eines einzigen Mehrweg-Beutels kann dabei hunderte Einweg-Plastiktüten einsparen. Das verhindert unnötigen Rohstoff- und Energieverbrauch und vermeidet zudem Abfall und überfüllte Mülltrenner.

Mülltrennung mit Resorti leicht gemacht!

Um umweltfreundlich zu leben und Müll so gut es geht wiederverwerten zu können, bieten die Wertstoffsammler von Resorti eine optimale Lösung. Die mehrfach international ausgezeichneten Wertstoff-Sammelsysteme und Abfalltrenner sind mit einem Fassungsvermögen von 40 oder 60 Litern erhältlich, außerdem gibt es die Deckelaufsätze es in verschiedenen Farben, sodass man Papier, Plastik oder Glas wunderbar nach Farben sortieren kann. Eine weitere, praktische Lösung sind unsere Müllsackständer. Komplett feuerverzinkt lassen sich die Abfallsammler auch stapeln.
Wahlweise sind die Systeme mit Kunststoff- oder Metalldeckel erhältlich, außerdem gibt es stationäre sowie fahrbare Modelle. Die passenden Müllsäcke hat Resorti als Fachhändler für Produkte zur Mülltrennung natürlich auch im Angebot.

Weiterführende Links zum Thema Mülltrennung