Sitzbänke

Meist fallen sie nur dann auf, wenn man danach sucht. Und wenn man danach sucht, findet man häufig keine. Möchte man sich während eines Spaziergangs durch die Innenstadt, den Stadtpark oder entlang der Promenade eine kleine Verschnaufpause gönnen, gibt es nichts Besseres als eine gemütliche Sitzbank auf der man sich wenig Ruhe oder eine kurze Auszeit zu gönnen. Im Rahmen der Kategorie Außenmobiliar des Resorti Stadtplaners im Folgenden ein paar Überlegungen und Beobachtungen zu Sitzbänken und ihrer Funktion im urbanen Raum.

Woher stammt eigentlich das Wort Bank?

Es gibt Parkbänke, Bierbänke, Eckbänke, Kirchbänke, Schulbänke, Ruhebänke, Werkbänke oder Blumenbänke. Dabei ist jedes dieser Modelle für sich einzigartig und dient einem bestimmten Zweck. Etymologisch stammt das Wort Bank als Sitzmobiliar aus dem Gemeingermanischen und kommt in dieser Bedeutung bzw. Funktion in nahezu allen germanischen Sprachen vor. Beispiele gefällig? Kein Problem:

  • So wurde z.B. ein uneheliches Kind als Bankert bezeichnet, weil es auf der Schlafbank der Magd und nicht im Ehebett gezeugt wurde.
  • Auch der Bänkelsänger leitet sich von der Bank ab, weil der Künstler oft seine Lieder auf einer kleinen Bank stehend vortrug.
  • Im Mittelalter durften außerdem nur Personen auf einer Sitzbank Platz nehmen, die einander gleichgestellt waren. Volk und Adel waren hier also voneinander getrennt. Daher rührt auch der Ausdruck durch die Bank, was so viel bedeutet wie ohne Unterschied.

 

Gesessen wird dort, wo ein entsprechendes Angebot gegeben ist

Wir sehen, die Bank ist auch historisch gesehen ein zugleich verbindendes als auch trennendes Element. Doch auch heute ist Bank nicht gleich Bank. Je nach Kontext und Umgebung können die Bänke aus Holz oder Metall, Stein, Beton oder Kunststoff gefertigt sein. Aus Sicht des Inhabers, der auch für die Instandhaltung bzw. Instandsetzung der Sitzbänke zuständig ist, spielt die Langlebigkeit und Robustheit des Materials gerade im Außenbereich des Stadtmobiliars eine gewichtige Rolle.
Umso erstaunlicher ist es eigentlich, dass der US-amerikanische Soziologe und Städteplaner William Hollingsworth Whyte (1917 – 1999) in seiner empirischen Studie The Social Life of Small Urban Spaces (1980) darauf verweist, dass hier der Faktor Sitzkomfort nur bedingt eine Rolle spielt. Wesentlich entscheidender für den urbanen Raum sei überhaupt das Vorhandensein eines entsprechenden Angebots an Sitzbänken bzw. Sitzmöglichkeiten. So konnte The Social Life of Small Urban Spaces nachweisen, dass öffentliche Plätze ohne entsprechendes Angebot an Sitzgelegenheiten wesentlich weniger frequentiert wurden als wenn es hier ein entsprechendes Angebot gab.

Bank-Poesie in Island und den USA

Insofern kommt den Sitzbänken im urbanen Raum bzw. öffentlichen Plätzen eine spezifische Funktionalität zu. Dass Bänke in diesem Zusammenhang auch für die Kunst instrumentalisiert werden können, zeigt das folgende Beispiel:
Dichter und Studenten des kreativen Schreibens in Reykjavík und York haben gemeinsam in Kollaboration mit der UNESCO das Projekt „Word from a Bench“ gegründet, mit dem sie Geschichten und Gedichte auf Parkbänken für Passanten des Rowntree Parks in York und des Hljómskálagarður Parks in Reykjavík zugänglich machen wollen. An den Sitzbänken in den Parks werden kleine Plaketten angebracht, die einen QR-Code tragen und Zugang zur Lektüre lokaler Autoren bieten. Spaziergänger können sich also bequem auf eine Bank niedersetzen, mit ihrem Smartphone oder Tablet den Code scannen und eine nette Lektüre genießen. Im Frühjahr 2014 wurden sechs Texte Isländischer Autoren auch in die Literatursammlung der Bänke in England hinzugefügt.

Bequem, bequemer - Sitzbänke von RESORTI

Wer auf der Suche nach passenden Bänken ist, die gemütlichen Sitzkomfort und herausragendes Design bieten, der wird bei Resorti in jedem Fall fündig. Die Auswahl an Sitzbänken ist riesig und bietet für jeden Einsatzort und Anlass das richtige Modell. Es gibt Bänke aus Holz, Metall, Kunststoff und Beton. Die Modelle sind in verschiedenen Größen vom Parkstuhl bis zur umfangreichen Bank für mehrere Personen erhältlich. Das Sortiment verfügt über Stücke mit sowie ohne Lehne, darüber hinaus bieten wir auch Kombilösungen aus Bank und Tisch für einen perfekten Picknick-Platz.

Weitere Informationen zum Thema Sitzbänke im urbanen Raum

Sitzgruppe Holiday Bank-Tisch Kombination Holiday
ab 1.821,00 € *
144 verschiedene Varianten
Parkbank für Senioren Parkbank Silaos mit Armlehnen für Senioren
ab 528,20 € *
44 verschiedene Varianten
TIPP!
Sitzbank Roda Sitzbank Roda
490,00 € *
Sitzbank aus Holz mit geschwungenen Seitenteilen Sitzbank aus Holz mit geschwungenen Seitenteilen
940,40 € *
Farbe: 12 zur Auswahl
TIPP!
Parkbank Lodur 2 Meter aus Recycling Kunststoff Parkbank Lodur 2,00 Meter mit Rückenlehne
ab 389,30 € *
Untergestell: 2 zur Auswahl
Befestigungsart: 2 zur Auswahl
Kunststoff Parkbank Fulla Parkbank Fulla mit Rückenlehne
ab 449,00 € *
Farbe: 3 zur Auswahl
Befestigungsart: 2 zur Auswahl
Seniorenbank Hera mit Rollator-Einschub Seniorenbank Hera mit Rollator-Einschub und Gasdruckfeder
ab 1.092,90 € *
Farbe: 12 zur Auswahl
Anzahl Sitzplätze: 3 zur Auswahl
Parkbank Skali Parkbank Skali mit Aluminium-Gestell
ab 605,90 € *
Befestigungsart: 2 zur Auswahl
Bank-Tisch Kombination Sola Recycling Kunststoff Bank-Tisch Kombination Sola aus Recycling-Kunststoff
ab 765,20 € *
Befestigungsart: 2 zur Auswahl
Breite: 2 zur Auswahl
Parkbank Argos aus Edelstahl Parkbank Argos Edelstahl mit Holzbelattung
ab 1.430,60 € *
Gestell: 2 zur Auswahl